Kostenlose Beratung: 03522 - 52 84 90 (Mo bis Fr 8 - 20 Uhr / Sa, So, Feiertage 10 - 20 Uhr)

Die ebenerdige Dusche einbauen, abdichten und fliesen

Eine Dusche zu bauen, bedeutet nicht nur das Abwägen der Platzverhältnisse im Badezimmer oder die Wahl einer Form und Größe für die Dusche. Ebenso muss bedacht werden, wie Sie die ebenerdige Dusche abdichten und im Anschluss befliesen können.

Saxoboard Duschelemente

  • 100% wasserdicht
  • vorintegriertes Gefälle
  • inkl. Ablauf + Edelstahlrost
  • komplett einbaufertig

Zum Konfigurator

Weitere Abbildungen finden Sie in unseren Bad- & Dusch-Beispielen.

Die 3 Einbau-Schritte

  1. Planung der Dusche und Montage der Teile
  2. Ecken, Fugen und Dusche abdichten
  3. Dusche befliesen

Ebenerdige Dusche einbauen

Wollen Sie sich eine ebenerdige Dusche einbauen, können Sie mit den bereitgestellten Montageanleitungen viel selbst übernehmen und dennoch wie ein Profi arbeiten. Schritt für Schritt wird gezeigt, wie Sie Ihr Duschelement oder die flache Duschtasse einbauen, abdichten und im Anschluss befliesen.

Video zur Montage

alle Montagevideos

Die einzelnen Montage-Schritte erhalten Sie auch als kostenfreien Download passend zum Duschelement (Punktablauf, Rinne oder Wandablauf) beim jeweiligen Produkt im Shop.

Abdichten der Dusche

Um vor Durchsickern des Wassers und Schäden am Haus geschützt zu sein, sollte die bodenebene Dusche richtig abgedichtet werden. Das gilt beim Einbau aller Duschelemente, ob nun ein bodenebenes Duschboard oder die flache Duschwanne aus Acryl abgedichtet werden sollen.

Video zur Abdichtung

Hierfür wird beim Einbau der Dusche ein spezielles Dichtset genutzt. Dieses besteht aus dem vielfältig einsetzbaren Dichtvlies (Dichtbahn) für das Duschelement selbst und optional auch für die Duschwände sowie einem Dichtband für die Ecken.

Unterschiede der Abdichtung zwischen Dichtvlies und mineralisch beschichtetem Duschelement

Abbildung 1: Abdichtung einer Dusche mit integriertem Dichvlies
Abbildung 2: Abdichtung ohne Dichtvlies z.B. bei mineralischer Beschichtung
Abbildung 3: Abdichten eines Punkablauf-Duschelements ohne Dichtvlies
Abbildung 4: Abdichten eines Duschrinnen-Duschelements ohne Dichtvlies

Abdichtband und Dichtecken

Aus den Dichtbahnen werden die benötigten Teile für Wände und Duschboden zugeschnitten. Diese Dichtbahnen sind mit Kleber und Spachtel auf einfache Art und Weise an die Wände anzubringen und verschließen die Fugen zuverlässig. Das Dichtband lässt sich in Ecken anpassen, sodass auch diese wasserundurchlässig werden.

Die angrenzenden Wandbereiche von Duschwand zu Duschboden müssen mit Dichtband abgedichtet werden.

Gern beraten wir Sie zu allem benötigten Zubehör, vom Abdichtband bis zur Wandmanschette, um Ihre Dusche nahtlos abzudichten.

zum Abdichtungs-Sortiment

Dusche bodengleich fliesen

Der letzte Schritt auf dem Weg zu einer modernen, barrierefreien Dusche ist das Fliesen des Duschelements und der Wände. Duschwannen aus Acryl werden hingegen nicht zusätzlich gefliest.

Aufbringen der Fliesen auf die Duschplatte inkl. Dichtinnen- und Außenecken

Die Fliesen können mit einem Fliesenkleber direkt auf der Dichtmatte angebracht werden. Zu beachten ist das Gefälle im Duschelement, welches wegen der Ebenerdigkeit zum Ablauf des Wassers benötigt wird. Wollen Sie Ihre Dusche mit besonders kleinen Fliesen oder Mosaikfliesen bestücken oder wird die Dusche für einen Rollstuhl ausgelegt, empfiehlt sich die optionale mineralische Beschichtung für eine noch höheren Stabilität.

Einsetzen des Edelstahlrosts nach erfolgter Verfugung der Fliesen

Integriertes Gefälle für Fliesen

Alle Duschelemente haben ein bereits integriertes Gefälle. Bis zu einer Fliesengröße von 5x5 cm kann das Duschelement (bei vierseitigem Gefälle) ohne Einschneiden der Fliesen befliest werden. Bei kleineren Fliesengrößen müssen diese eingeschnitten werden.

Lese-Tipp